Eine Person, die ein Papierarmband für eine andere Person anlegt

Ein gutes Papierarmband kann den Unterschied bei Ihrer Veranstaltung ausmachen. Ein schönes Andenken an den großartigen Tag, den die Teilnehmer verbracht haben, mit einem personalisierten Design, das es einzigartig macht. Außerdem helfen diese Armbänder dabei, den Überblick über die Teilnehmer einer Party oder eines Konzerts zu behalten, und sind sehr leicht zu bekommen. Bei Logiscenter erklären wir Ihnen, wie Sie mit Hilfe eines Thermodruckers und des richtigen Materials auf einfache Weise Papierarmbänder für Veranstaltungen herstellen können, um alle Vorteile zu nutzen, die sie bieten.

Die Armbänder, die fälschlicherweise als "Papier" bezeichnet werden, sind in Wirklichkeit aus einem Material namens "Tyvek" hergestellt. Diese ist so stark, dass sie nur schwer zu brechen ist, und ermöglicht es Ihnen außerdem, sie nach Ihren Wünschen zu gestalten.

Drucker für Papierarmbänder


Standard-Etikettendrucker können Papierarmbänder bedrucken, aber ein Armbanddrucker bietet mehrere Vorteile und geringere Kosten pro Druck. Sie eignen sich für Anwendungen, bei denen täglich Armbänder gedruckt werden müssen, wie z. B. bei Konzerthäusern oder Veranstaltern. Der Drucker ist für die Herstellung Ihrer eigenen Armbänder unerlässlich.

Diese Drucker können mit verschiedenen Medientypen ausgestattet sein, z. B. mit Medien auf einer Rolle oder mit einer Patrone, die für den kontinuierlichen Druck einfach eingesteckt wird. Sie bieten auch einen höheren Auflösungsstandard, was zu einem klaren und genauen Druck des Designs führt.

Rolle Papierarmbänder

Bei der Personalisierung dieser Armbänder ist es möglich, den Namen oder das Logo der Veranstaltung oder Organisation sowie das Datum der Veranstaltung, einen Slogan oder einen Hashtag sowie soziale Medien einzubinden. Sie können auch einen Barcode haben, um die Armbänder beim Zugang und/oder Ausgang zu identifizieren.

Wir können zwischen zwei Thermodruckverfahren wählen. Zum einen gibt es Thermodirektdrucker, die Wärme auf wärmeempfindliches Papier aufbringen, um die Armbänder zu bedrucken. Es gibt jedoch auch Thermotransferdrucker, die häufig für Polypropylen-Armbänder verwendet werden, da sie mit einem Farbband arbeiten, das durch den Druckkopfauf das Etikett geklebt wird.

Arten von Armbändern


Unter den verschiedenen Arten von Armbändern sind Papierarmbänder die billigsten. Sie sind zum einmaligen Gebrauch bestimmt, können aber mindestens ein paar Tage lang lesbar und unbeschädigt bleiben. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben, und die häufigste Art der Befestigung ist ein Aufkleber, der verhindert, dass sie von verschiedenen Personen benutzt werden.

Papier- oder Tyvek-Armbänder sind dank des Materials, aus dem sie bestehen, sehr schwer zu brechen und zu verformen: hochdichte Polyethylenfasern, die mit Flash, einer sehr starken synthetischen Komponente, versponnen sind. Neben Papierarmbändern gibt es auch andere Alternativen wie PVC oder Vinyl (wasserfest) oder Baumwolle (höhere Qualität). Diese sind jedoch teurer und teilweise nicht so einfach zu personalisieren.

wie PVC oder Vinyl (wasserfest) oder Baumwolle (höhere Qualität). Diese sind jedoch teurer und teilweise nicht so einfach zu personalisieren.

Verwendung und Zugang mit Papierarmbändern


Papierarmbänder haben einen Hauptzweck, nämlich die Kontrolle des Zugangs der Teilnehmer. Dank dieser Armbänder können die Angestellten am Eingang schnell überprüfen, wer den Raum betritt, da sie ihn allein anhand des Armbands erkennen können. Sie stellen eine Verbesserung dar, z. B. im Vergleich zu den typischen Stempeln, die auf die Hände der Clubbesucher gestempelt werden, da sie nicht Gefahr laufen, zu verschwinden, oder zu den Papiertickets, deren ständiges Vorzeigen unpraktisch ist.

Diese Armbänder können bei vielen Arten von Veranstaltungen eingesetzt werden, z. B. bei Konzerten und Festivals - vor allem bei letzteren, da die öffentlichen Ein- und Ausgänge häufiger sind -, Partys, Vergnügungsparks oder anderen Veranstaltungen, bei denen die Anzahl der Teilnehmer kontrolliert werden muss. Sie dienen auch dazu, die Bereiche abzugrenzen, die für die Besucher und das Personal zugänglich sind.

Alle diese Kontrollen können durch die Aufnahme eines Strichcodes in das Design verstärkt werden. Durch die Verwendung einer Software zur Erstellung der Armbänder und eines geeigneten Lesegeräts können die für die Ein- und Ausreise zuständigen Personen die betrügerische Verwendung der Armbänder verhindern. Eine weitere Option sind RFID-Armbänder, die neben der Zugangskontrolle auch als kontaktloses Zahlungsmittel eingesetzt werden können.

Wenn Sie noch Zweifel an den Papierarmbändern für Veranstaltungen haben, wenden Sie sich an das technische Team von Logiscenter, das Ihnen bei allem, was Sie brauchen, helfen wird.